Was ist Qigong:

QiGong ist eine über Jahrtausende gewachsene, aus China stammende Methode zur Pflege und Kultivierung von Körper und Geist. Es aktiviert und stärkt mit Körperhaltung, Atmung und Imagination die Lebensenergie – das Qi. QiGong gründet auf dem östlichen ganzheitlichen und polaren Denken. Jedes Körperorgan wirkt auf andere, und alle wirken auf das Ganze.  Körperliche Manifestationen und geistiges Wirken schaffen eine Einheit, die mit der Umwelt korrespondiert. Jede Störung des harmonischen Zusammenwirkens kann zu Erkrankungen führen. QiGong versucht durch bewegungsorientierte, taoistische Übungen das Qi zu aktivieren und zum Fließen zu bringen. Die Bewegungen sind fließend und trotzdem präzise und werden durch Atmung, Körperwahrnehmung und Meditation unterstützt. Im Bereich des Unterbauches befindet sich ein wichtiges Energiezentrum, das durch die Übungen nach und nach gestärkt wird! Besitzt man die Fähigkeit dieses zu regulieren, kann man bis zu einem gewissen Grad auch seine Gesundheit und seine emotionale und geistige Entwicklung beeinflussen. Durch ausdauerndes Üben von QiGong kann man dieses Ziel erreichen. QiGong ist für jedes Lebensalter geeignet, gleichgültig ob gesund oder krank, sportlich oder unsportlich. Durch sanfte Bewegungen werden Atmung, Körper und Geist in Einklang gebracht, die Energiebahnen (= Meridiane ) geöffnet, der Energiefluss im Körper gestärkt. Unausgeglichenheiten werden vermieden oder gebessert, das Immunsystem kann gestärkt, Angst vermindert oder abgebaut werden. Bei regelmäßigem Üben wird sich eine stufenweise Entwicklung in einem weiten Rahmen einstellen.

 

 

An der Lebenskraft, am Qi, mit den eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten zu arbeiten, heißt GONG.

Qi – die Lebensenergie, Gong – die Arbeit oder auch die Übung.
So bedeutet QiGong:  Energieübung bzw. die Arbeit mit der Lebensenergie.

 

Durch regelmäßige, beständige Übung erlangt man die Kontrolle über den inneren Fluss der Lebensenergie. Eine erhöhte Lebenskraft äußert sich auf vielerlei Weise:  Von deutlich verbesserter körperlicher Gesundheit über größere geistige Klarheit bis schließlich hin zu spiritueller Vervollkommnung. Qigong kann von jedem praktiziert werden, auch wenn man nur körperlich gesünder werden will und sich absolut nichts aus psychologischen und spirituellen Dingen macht.

Die Haupteigenschaft von Qi ist Fließen oder Bewegung.

Die alte Heilkunst des Qigong ist u.a. eine sanfte Methode der Selbstoptimierung. Sie löst Stress, führt zu einem ausgeglichenen und gesünderen Lebensstil und trägt dazu bei, dass wir das Leben mehr genießen können. In der heutigen Zeit sind Verwirrung und Chaos sehr zu einem festen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden, dass wir meistens viel zu verkrampft und belastet sind, um unser Leben wirklich genießen zu können. Qigong öffnet unsere Sinne und unser Herz, so dass wir uns erfüllt fühlen und uns über die Aspekte unseres Lebens erfreuen können. Schon nach kurzer Zeit des Übens kann sich die Qualität unserer Erfahrungen erhöhen und unser Leben wird sich harmonischer gestalten. Qigong befasst sich gleichzeitig mit dem Körper und dem Geist, bringt die Energie in Einklang, so dass diese harmonisch funktionieren können.

Wenn wir lernen, unsere Sinne zu öffnen und mit unseren Gefühlen in direkten Kontakt treten, dann werden Körper und Geist zu einer vollständigen Einheit. Dies hat zur Folge, dass unsere Erfahrungen tiefer, gesünder und schöner werden. Wenn wir uns auf diese Weise besser kennen lernen und unsere Selbsterkenntnis zunimmt, dann können wir auch zu unseren Mitmenschen viel tiefere Beziehungen entwickeln.